Schlagwort-Archive: Musik

Geschichte des Caffee-Kanons

C-A-F-F-E-E, trink nicht so viel Caffee! So der protestantische Komponist und Musikpädagoge Carl Gottlieb Hering. Die neuere Musikforschung hat interessante Details zur Entstehungsgeschichte des bekannten Kanons aufgedeckt. Der Kanon ist als musikalische Paraphrase und weltliche Parodie eines kürzlich entdeckten gregorianischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

NGL-Verbesserung

Neues Geistliches Lied ist ein Genre, über das ich mich zuweilen echauffiere. Den Abschluss eines im übrigen sehr schön gestalteten Kreuzweg-Gottesdienstes bildete heute abend eines mit folgendem Text: Wo Menschen sich vergessen, die Wege verlassen, und neu beginnen, ganz neu, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Nur nicht nach Hause – Tobias und Suse Klein

Gestern durfte ich meine Freunde und Bloggerkollegen Suse und Tobias Klein bei einer Lesung mit Musik im Brit Pub, einer urigen Kneipe im Bahnhof Hermsdorf, erleben. Ich kann nur bitten: Macht das öfter! Ein Keyboarder und ein Kontrabassist sorgten für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien, Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , ,

Dem Doktor Luther kann ich mich nicht entziehen.

Mögen andere Katholiken ihn in Grund und Boden verdammen, und das auf sehr unsachliche und zum Teil auch rundheraus falsche Weise (denn Luther hat, man mag es wollen oder nicht, als Übersetzer ein großes Werk vollbracht und unsere Sprache geprägt), … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Häretisches, Katholonien, Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , ,

Augustinerchorherr beim Komponieren erwischt!

Ich verstehe nichts von Popmusik. Klar, ich weiß, daß Singing in the Rain schön ist und When I’m Sixty-Four auch, aber das ist schon alles. Alipius Müller hingegen versteht nicht nur etwas von, er macht Popmusik. Neulich hatte ich mal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien, Weltliches | Verschlagwortet mit , , ,

Musikgeschichte zum Sonntag Gaudete

Zu den wertvollsten Schätzen meines Bücherbordes gehört eine mittelalterliche Handschrift, eine recht unbekannte Antiphon zum dritten Adventssonntag. Jüngste musikhistorische Forschungen haben gezeigt, daß die Melodie eines Schlagers der 80er Jahre sich daran anlehnt.

Veröffentlicht unter Katholonien | Verschlagwortet mit , , , , , ,