Schlagwort-Archive: meine Gedichte

Weil Fastnachtsdienstag ist

Im schönen Bistum Aachen will man die Lehr‘ verflachen. Der Bischof spricht: „Gott schuf uns so!“ Ein Facebook-Leser, drob nicht froh, sagt, er sei zwar nur halber Christ, doch dieses Bischofswort sei Mist. Der Referent ist sehr modern und hilft … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Häretisches, Katholonien, Literatur | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Darstellung des Herrn

Hannas Lied Melodie: Den Herren will ich loben (GL 395) Der Ewge sei gepriesen, Der Israel erhält! Den die Propheten wiesen, Als Kind kam Er zur Welt! Er wird den Feind bezwingen, Er baut den Tempel neu, Er wird uns … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Himmlisches, Katholonien, Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Was am Katholizismus so klasse ist: Der Rosenkranz!

Der Rosenkranz ist keineswegs eine Vergottung Marias, wie den Katholiken gern vorgeworfen wird. Er beginnt feierlich mit dem Kreuzzeichen und den Worten: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Im Namen des Dreieinen Gottes wird gebetet, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Gedicht zum Evangelium des Tages

Die Heilung des Lahmen Mk. 2,1-12 Der Meister kam zu mir. Ich war geehrt, Den vielgerühmten Gottesmann zu sehen. Ich wollte so viel fragen und verstehen. Man sagte, keinen ließ Er unbelehrt. Es sprach sich schnell herum. Schon kamen Massen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien, Literatur | Verschlagwortet mit , , ,

Zum Jahreswechsel 2017/2018

In Deinen Händen, Herr, steht alle Zeit, Aus Deinen Händen kam ein gutes Jahr, Und wo mit Sorgen es belastet war, War Deine Güte, war Dein Trost nie weit. Du nahmst mir meine Angst, und vor Gefahr Beschirmtest Du mich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Zum Tag der Unschuldigen Kinder

Herodes Leitet heute eine Klinik, Spezialist für Kindermord, Mifegyne, Curettage, Mütterschonender Abort: Schwerbehindert! Zuzumuten Ist das seinen Eltern nicht. Dies hier wär Karrierehemmnis, Ist ein überflüssger Wicht. Jenes passt grad nicht ins Leben, Da man rote Zahlen schreibt. Dieses wieder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Höllisches, Katholonien, Weltliches | Verschlagwortet mit , , ,

Zum Stefanstag

Gottes Segen allen Stefans (in gleich welcher Schreibweise), allen Diakonen und allen, die wegen ihres christlichen Bekenntnisses Benachteiligung bis hin zur Verfolgung leiden! Stephanus Melodie: O Licht der wunderbaren Nacht Ein Diener der Gerechtigkeit, Der Armen gab ihr Eigen, War … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien, Weltliches | Verschlagwortet mit , , , , ,

Glauben ist Überfülle!

Gegen Bescheidenheit Als Atheistin war ich so bescheiden. Mit gut bezahlter Arbeit, Auto, Haus und vielen Reisen wäre ich zufrieden gewesen. Doch es sollte anders kommen. Nun bin ich schlecht bezahlte Dichterin, das Fahrrad ist kaputt, und meine Wohnung muss … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien, Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Frohe und gesegnete Weihnachten allen meinen Lesern!

Caravaggio, Christi Geburt Der Engel zeigt mit einem Finger nach oben, mit dem anderen auf den Jesusknaben; zwischen den Händen ausgespannt hält er das Spruchband GLORIA IN EXCELSIS DEO – Ehre sei Gott in der Höhe! Der Gott in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien, Literatur | Verschlagwortet mit , ,

4. Adventssonntag – Rorate

Parusie Und wenn Du nun kämst plötzlich und unerwartet auf leuchtenden Wolken von Engeln verherrlicht mitten in kitschige Buntheit der Weihnachtsmärkte, zwischen Bratwurst und Glühwein und quengelnde Wohlstandskinder, die Santa Claus verehren? Und wenn dann der Bratwurstfritze nur dächte: Der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien, Literatur | Verschlagwortet mit , ,