Schlagwort-Archive: Hoffnung

Unbeantwortete Hilferufe

Aus Aleppo kommen über die sozialen Medien erschütternde Hilferufe – Zeugnisse von Menschen, die wissen, daß sie mit großer Sicherheit in kurzer Zeit auf furchtbare Weise sterben werden. Diese Zeugnisse werden vielfach geteilt. Kommentiert werden sie gern mit der Forderung, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Höllisches, Katholonien | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Fünfzehnte Tür

Gustav Schüler Aus schwerer Not Aus den finstern Unglücksgründen Laß mich, Herr, den Ausweg finden! Berge drängen sich zuhauf, Dir mir alle Sonne rauben, Aller Hoffnung hellen Glauben Fangen diese Berge auf. Ach, das arme Herz vor Zittern, Weil die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , ,

Zu Gaudete eine Osterkerze

Mein Adventskranz trägt Teelichter. Nur für die dritte Woche dieser Vorbereitungszeit auf die Geburt Christi brennt die Osterkerze. Denn Weihnachten wäre nur eine sentimentale Geschichte der Spätantike, wenn Ostern nicht wäre. Jede Messfeier, und in besonderer Weise jeder Sonntag, ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Himmlisches, Katholonien | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

Bosheit, Feigheit, Dummheit

All dies ist vereint in den Menschen, die ohne nennenswerte eigene Gefährdung einen anderen im Schutz der Anonymität mit Ermordung bedrohen, weil ihnen seine Meinung und sein Glauben nicht passen. Bosheit, weil es ohne irgendwelche Abstriche und Entschuldigungen böse ist, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Höllisches, Katholonien | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 7 Kommentare

Zehnte Tür

Gustav Schüler An meinen Bruder Jesus Laß mich deine Hand berühren, Daß ich gehe, wo du gehst, Du sollst mich nach Hause führen, Bis vor Vaters Tür du stehst, Bis du sagst mit guten Worten: „Schau, des Vaterhauses Pforten!“ O, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , , , ,

Siebte Tür

Gustav Schüler Wirf deine Nöte auf den Herrn Und wäre all dein Glück verdorben Und wäre alle Hoffnung fern, Dein Herze ganz vor Leid gestorben: Wirf deine Nöte auf den Herrn! Wär‘ dir die ganze Welt entrissen, Und bliebe dir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 2 Kommentare

Fünfte Tür

Gustav Schüler Gebet Weil ich dich nicht, du mein ewiger Hort, Mit dem trüben Sturm der Sinne fasse, Gib mir ein entschleiernd Liebeswort, Lockend durch die staubverdeckte Gasse, Wo die armen Menschenkinder rennen, Die dich nur mit dunkler Sehnsucht nennen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , ,

Erste Tür

Gustav Schüler Advent Komm zu uns, wir warten dein! Himmelskönig, komm hernieder! Schon entbrennt der Lichter Schein, Und schon rüsten sich die Lieder. Und die arme, dunkle Welt Sehnt sich weinend dir entgegen – Unser Herz, du Himmelsheld, Wartet schon … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , ,

Die Droste kommt. Wer noch?

Hier noch einmal der ganz genaue Termin meiner nächsten Veranstaltung – in der Hoffnung auf zahlreiche Hörer. Es lohnt! Gleich einer Mänade im Sturm – Annette Freiin von Droste-Hülshoff Am Donnerstag, 3. Dezember 18.30 Uhr St. Marien (StM), Bergheimer Platz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Zwei Adventskalender

Mein lyrischer Adventskalender enthält in diesem Jahr fast nur Gedichte des zu Unrecht ziemlich unbekannten christlichen Dichters Gustav Schüler; nur am Nikolaustag wird es eines von mir geben, das hat ja schon Tradition. Meine Leser werden nicht viele ausdrücklich auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , ,