Archiv der Kategorie: WELTLICHES

Was nicht unmittelbar in Katholonien liegt.

Äpfel

Auch dieses Jahr durfte ich im Garten der Katharinenschwestern Äpfel und Birnen ernten. Besonders Äpfel gibt es dort in solchen Massen, daß man gar nicht merkt, wenn ich zwei Fahrrad-Packtaschen voll mitnehme! Es sind verschiedene alte Sorten, die sehr gut … Weiterlesen

Veröffentlicht unter WELTLICHES | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Ab wann ist es Leben?

„Es ist doch noch gar kein Leben“ – ich weiß nicht, wie oft ich diese Behauptung im Zusammenhang mit Embryonen (die es angeblich nicht unbedingt zu schützen gilt) schon gehört habe. Ich tue um des Arguments willen mal so, als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter HÖLLISCHES, KATHOLONIEN, WELTLICHES | Verschlagwortet mit , , , , , , | 4 Kommentare

Rosen und Regenbogen

Einen Regenbogen konnte ich heute lange bewundern. Juden und Christen sehen ihn als Symbol für den Bund Gottes mit den Menschen – eigentlich den Kriegsbogen, den der Herr in den Wolken abgelegt hat, weil Er den Menschen nach der Sintflut … Weiterlesen

Veröffentlicht unter HIMMLISCHES, KATHOLONIEN, WELTLICHES | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Ist der Einsatz für das absolute Lebensrecht frauenfeindlich?

Im Nachklapp zum Marsch für das Leben höre und lese ich es immer wieder. Alle frauenfeindlich! Alle rechtsextrem! In Deutschland betrifft Abtreibung in 50% der Fälle weibliche Ungeborene, in zahlreichen anderen bevölkerungsreichen Ländern (z.B. Indien, China) weit über 50%. Mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, WELTLICHES | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Spätsommer

Am Ende eines wundervollen Spätsommersonntags hier einige Bilder. Mir scheint, die Hagebutten und die Beeren des Feuerdorn sind heuer etwas kleiner als sonst – der trockene Sommer dürfte ein Grund dafür sein. Aber wunderschön ist es doch, was die Natur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter WELTLICHES | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Spätsommer

Unfallfolgen

Der Tag, an dem mein linkes Wadenbein Ganz plötzlich aus geringem Grund zerbrach, Wirkt noch zwei Monde später deutlich nach: Mein Gang wirkt fast wie voll von süßem Wein. Mein Pegasus,  der mich nur selten linkt, Fand nötig, mich acht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, LITERATUR, WELTLICHES | Verschlagwortet mit , , , , | 5 Kommentare

Peter Esser zum 60. Geburtstag

Peter Esser spitzt die Stifte! Seine Bilder: Gegengifte Gegen trübe Ketzerei. Wenn die stolzen Feinde schnauben, Tritt er ein für wahren Glauben, Sachlich, ohne Wutgeschrei. Peter Esser mit dem Hunde Feiert heut, so geht die Kunde, Sechzigstes Geburtstagsfest! Gott begieße … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, LITERATUR, WELTLICHES | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Der Kopf kann nicht zu den Füßen sagen: Ich brauche euch nicht.

So steht es im 1. Brief an die Korinther, Kapitel 12, Vers 21. Wie wahr das ist, erfahre ich gerade: ich habe mir gestern den linken Fuß gebrochen. (Grund, kurz und bündig: Auf dem Radweg stand etwas im Weg, was … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, WELTLICHES | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Riesenmalve und Biene

Die Häuserfront wirkt etwas heruntergekommen, aber der Balkon gehört jemandem mit grünem Daumen (das zeigen die zahlreichen Blumentöpfe, die ich aus Gründen der Diskretion nicht abgelichtet habe), und die Malve davor ist ein außergewöhnliches Prachtstück! Die Biene fühlt sich offenbar … Weiterlesen

Veröffentlicht unter WELTLICHES | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Riesenmalve und Biene

Gedanken beim Aufräumen

Wenn man alles aus seiner Brieftasche herausnimmt, was überflüssig ist, wird sie sehr handlich. Kundenkarten für Geschäfte, die es nicht mehr gibt. Bons für Dinge, deren Kauf man schon vergessen hat (z.B. Lebensmittel vor drei Monaten). Visitenkarten von Geschäften, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, WELTLICHES | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare