Archiv des Autors: Claudia Sperlich

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.

Frühlingsblüten

Nach einem wundervollen Gottesdienst konnte ich auch noch Blumen bewundern. Es ist zwar noch nicht ganz die von Paul Gerhardt besungene schöne Sommerzeit, aber „Narzissus und die Tulipan“ sind jedenfalls schon dabei! Ysander Forsythie Prunus Narzissen Tulpen Rosen… die brauchen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur, Katholonien, Weltliches | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Hübsche Dinge

Ein nettes, kleines Auto. Ein nettes, mittelgroßes Rathaus. (Daneben, zum Kontrast, ein hässliches Kaufhaus.)

Veröffentlicht unter Weltliches | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Betreffen bioethische Fragen auch mich?

So hieß eine Veranstaltung in der Herz-Jesu-Kirche in Berlin-Tegel. Dr. Walter Ramm, der Vorsitzende der Aktion Leben, informierte am vergangenen Dienstag über die Themenkreise Abtreibung, in-vitro-Fertilisation, Genschere, Euthanasie bzw. „Sterbehilfe“, Umgang mit Tod und Sterben, Patientenverfügung und -vorsorge – also … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Höllisches, Katholonien, Weltliches | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Frühling

Der Regen ist zwar für mich etwas unangenehm, aber was er vorbringt, ist gar prächtig! Narzissen Krokus Akelei (die noch lange nicht blüht, aber das junge Grün ist so hübsch!) Milchstern und Buchsbaumgrün, das ja in wenigen Wochen zu Palmarum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Weltliches | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Meine Namenspatronin

Meine Eltern hatten gewiß keine Heilige im Sinn, als sie mir meinen Namen gaben. Daß ich mich mit 22 Jahren für den Taufnamen Johanna, nach der kämpferischen Heiligen Jeanne d’Arc, entschied, geschah zum Teil aus einer Protesthaltung – und im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Träumer und Pragmatiker

Joseph war beides. Er handelte nie überstürzt, er überschlief Entscheidungen erst einmal. Er hörte zu, wenn Gott zu ihm sprach. Und er war Handwerker, war ein Mann der Tat. Er war bescheiden, blieb im Hintergrund – und war der Ernährer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien, Literatur | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Zwei Brüder

… und der brave von beiden wird bis heute zu wenig beachtet. Dabei finde ich ihn, den beleidigten Rechthaber, genauso wichtig wie seinen leichtsinnigen und verschwenderischen jüngeren Bruder. Der eifersüchtige Bruder Lk. 15,11-32 Die harte Arbeit hab ich gern gemacht. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien, Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Das Recht auf Selbstverletzung

Die Forderung nach einem Recht auf Abtreibung ist der Kampf darum, legal einen in engstem Abhängigkeitsverhältnis stehenden Menschen töten zu können. Man muss nicht Christ sein, um das zu verstehen, sondern nur im Biologieunterricht aufgepasst haben. Aber aus irgendeinem Grund … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Höllisches | Verschlagwortet mit , , , , | 13 Kommentare

1400 Jahre Kloster Weltenburg

Ob die Gründung der Benediktinerabtei St. Georg in Kelheim an der Donau wirklich 617 durch zwei iroschottische Mönche geschah, ist nach heutigem Forschungsstand nicht sicher. Aber die Gegend war damals schon christlich, und die Zeit der Klostergründung mag wenigstens so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Theologie für Anfänger

… heißt ein Buch des katholischen Laientheologen Frank Sheed. Ich empfehle es von Herzen. In 19 Kapiteln erklärt Frank Sheed die Grundsätze der katholischen Glaubenslehre so, daß ein aufmerksamer Leser sie verstehen kann, auch wenn er nicht Theologie studiert hat. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien, Literatur | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare