Archiv des Autors: Claudia Sperlich

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.

Auferstehung des Fleisches

Mein Vortrag zur Auferstehung des Fleisches ist auf Radio Horeb als mp3 oder zum Download zu hören.

Veröffentlicht unter Himmlisches, Katholonien | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Österliches auf Radio Horeb

Am Donnerstag, 27. April, 16.30-17.15 Uhr, bin ich auf Radio Horeb zu hören zum Thema „Auferstehung des Leibes“. Wie immer kann man die Sendung auch später nachhören, ich gebe den Link dann bekannt.

Veröffentlicht unter Katholonien | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Esoterisches Geschwafel im Bistum Münster

Die Facebookseite des Bistums Münster glänzt nicht eben durch im christlichen Sinne aufbauende Worte. Sie ist tatsächlich eine Sammlung von Platitüden, teils lustig sein sollend, teils esoterisch angehaucht. Für gewöhnlich ist mir meine Zeit zu kostbar, mich mit doofen Bistumsseiten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Häretisches, Höllisches, Katholonien | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Einladung zum Mittwochsklub

Das dritte „Dinner mit Gott“ des Mittwochsklubs wird am Mittwoch, dem 3. Mai, von 19.00 bis 22.00 Uhr stattfinden, wie immer im Pfarrsaal der Gemeinde Herz Jesu Tegel, Brunowstraße 37, 13507 Berlin. Diesmal wird es Bolognese geben (wird gemeinsam zubereitet) … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Josef Bordat zum Geburtstag

In klaren Worten voller Witz und Geist Die Wahrheit Jesu tapfer zu verfechten, Die Lüge zu benennen und zu ächten, Ist Josefs Sache, wie sein Blog beweist. Und wo beim Bruch von ersten Menschenrechten Der guten Sitte dünne Decke reißt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien, Literatur | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Tulpenfieber

Ganz kurze Zeit war heute das Licht gut und ich mit meiner Kamera draußen, und die Tulipanen sahen mich herausfordernd an. Was für schöne Blumen – selbst dann noch, wenn einige schon ein wenig zerrupft aussehen!

Veröffentlicht unter Weltliches | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Emmaustag

Caravaggio: Emmaus Gleiche ich jenem Jünger, der ganz plötzlich an wohlvertrauter segnender Gebärde, den sanften Fremden kennt, die Arme breitet – halb lachend und halb weinend, unentschieden, ob er umarmen, ob er knien solle? Gleiche ich jenem, der die Lehnen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien, Literatur | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Osterhasen? Ja bitte, in Christi Namen!

Auf kath.net ist mein Artikel zu diesem Thema veröffentlicht. Wenn also jemand den albernen Ausdruck „Hasenfest“ benutzt, nehmen Sie es nicht zu schwer. Sagen Sie ihm einfach, über Hasen steht schon etwas im Physiologus und bei Hrabanus Maurus. Und dann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Christus ist erstanden, Halleluja!

Was war das für eine schöne Osternacht! Der Beginn war diesmal schon um 21.00 Uhr, was ich eigentlich zu früh finde. Aber das soll die letzte Kritik daran sein. Osterfeuer, Einzug in die dunkle Kirche, Lumen-Christi-Ruf und das langsame Hellwerden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Gesegnete Osterspeisen

Zu unserer Gemeinde gehören viele Polen. Die haben den hierzulande schon fast vergessenen Brauch der Speisensegnung zu Ostern wieder eingeführt. Heute war ich zum ersten Mal dabei und fand es sehr schön. Warum segnet man die Speisen gerade am Tag … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 2 Kommentare