Mir zum 61. Geburtstag

Begonnen hat ein neues Lebensjahr,
Ich weiß noch nicht,  was es mir nimmt und bringt,
Ob alles scheitert,  ob mir was gelingt -
Doch weiß ich,  Gott macht Sein Versprechen wahr.

Ihn will ich preisen,  auch wenn andres singt
Die täuschende und selbst getäuschte Schar.
Ihn will ich feiern,  der mein Retter war
Und ist und bleibt und mir zur Seite springt.

Ihn, der mir jeden Lebenstag gegeben,
Der für mich lebte,  starb und auferstand,
An den ich mich durch ein Gelübde band,

Der mir so viele gute Jahre schenkte,
Mir immer beistand, meine Schritte lenkte,
Ihn, der in Höhen lebt, lass ich hochleben.

© Claudia Sperlich
Werbung

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin. Befürworterin der Vernunft, aber nicht in Überdosierung.
Dieser Beitrag wurde unter KATHOLONIEN abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Mir zum 61. Geburtstag

  1. Einfacher Katholik schreibt:

    Meinen ganz herzlichen Glückwunsch zum Wiegenfeste! Möge der Herr Ihnen auch im neuen Lebensjahr reichlich Gesundheit und Glück schenken!

    Gefällt 1 Person

  2. akinom schreibt:

    Viel Glück und viel Segen auf all Ihren Wegen! Ich habe nach der heiligen Messe ein Geburtstagskerzchen bei de Knotenlöserin für Sie angezündet.
    „Geburtstag hat jede Kuh. Wir feiern Namenstag“ pflegte meine Mutter zu sagen. In Zeiten, da so viele Menschen überhaupt nicht mehr geboren werden hat der Geburtstag für mich an Bedeutung gewonnen. Ohne diesen Beitrag hätte ich Ihnen per Email gratuliert, da ihr Geburtsdatum auf meinem immerwährenden Kalender steht. !!! VIVAT !!!

    Gefällt 1 Person

  3. Herr S. schreibt:

    Wenngleich heute spät so doch nicht minder herzlich auch meine Gratulaton zu Ihrem 61. Geburtstag, sehr geehrte Frau Sperlich.
    Alles Gute, vor allem Gottes Segen, für das neue Lebensjahr.

    Ich selbst vollendete am 28.1. bereits mein 70. Lebensjahr.

    Herzlichst
    Herr S.

    Gefällt 1 Person

  4. Hans-Jürgen Caspar schreibt:

    und ich werde, dankbar und wenn Gott es will, demnächst mein 88. vollenden. (Der Gratulandin – absichtlich mit d statt t – schrieb ich per E-Mail.)

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.