Riesenmalve und Biene

Die Häuserfront wirkt etwas heruntergekommen, aber der Balkon gehört jemandem mit grünem Daumen (das zeigen die zahlreichen Blumentöpfe, die ich aus Gründen der Diskretion nicht abgelichtet habe), und die Malve davor ist ein außergewöhnliches Prachtstück! Die Biene fühlt sich offenbar auch wohl darin, sie ließ sich von mir nicht stören.

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin. Befürworterin der Vernunft, aber nicht in Überdosierung.
Dieser Beitrag wurde unter WELTLICHES abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.