Veronica und Agustin: zwei Christen im Iran

Der folgende Text ist von Citizen-Go übernommen. Hier kann man eine Petition unterschreiben; überall kann man beten für die beiden katholischen Christen.

Sie kamen ohne Vorwarnung: am frühen Morgen des 20. Februar 2017 wurden Anoushe (Veronica) Reza-Bakhsh und ihr Sohn Sohail (Agustin) Zargarzade-Sani in Urmia, Iran, von Angehörigen der Revolutionsgarden verhaftet und an einen unbekannten Ort gebracht.

Nach einer Meldung der christlichen iranischen Nachrichtenagentur Mohabat News wurden in der Wohnung Notebooks, sowie verschiedene religiöse Schriften und Bibeln beschlagnahmt.

Die 51-jährige Anoushe (Veronica) Reza-Bakhsh und ihr Sohn Sohail waren vom Islam zum Christentum konvertiert. Zeugen berichteten, dass sie vor einiger Zeit in die Türkei gereist waren, wo sie die Taufe empfingen und der katholischen Kirche beitraten. Von Sohail ist bekannt, dass er über Satelliten-TV religiöse Programme verfolgte und sich über Online-Angebote weiterbildete, um seinen Glauben zu vertiefen.

Nach übereinstimmenden Angaben verschiedener Quellen ist bis jetzt nicht bekannt, wo die beiden festgehalten werden, was ihnen konkret vorgeworfen wird und in welcher Verfassung sie sich befinden. Im Iran wird Apostasie, die Abkehr vom Islam, immer wieder unnachgiebig verfolgt und entsprechend den Vorgaben der Scharia hart bestraft.

Bitte helfen Sie den Beiden, indem Sie unsere an den iranischen Präsidenten Hassan Rouhani, den obersten Religionsführer Ajatollah Sejed Ali Chamenei und Justizminister Sadeq Larijani gerichtete Petition unterzeichnen und verbreiten. Fordern Sie von den verantwortlichen religiösen und politischen Führern des Iran, Anwälten und Menschenrechtsorganisationen unverzüglich Zugang zu den Inhaftierten zu gewähren und Anoushe Reza-Bakhsh und ihren Sohn Sohail unverzüglich freizulassen.

Je mehr Menschen sich für Anoushe (Veronica) Reza-Bakhsh und ihr Sohn Sohail (Agustin) Zargarzade-Sani einsetzen, desto eher wird der Aufruf Gehör finden. Bitte beten Sie auch für die Inhaftierten!

Advertisements

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Höllisches, Katholonien abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Veronica und Agustin: zwei Christen im Iran

  1. Sharela K. schreibt:

    Liebe Claudia, danke für diesen Beitrag. Ich finde es sehr wichtig aufzuzeigen, dass Christenverfolgung nicht nur zu biblischen Zeiten Fakt war. Sondern, dass das auch heute noch geschieht. Und dass man nicht wegschauen darf. Christenverfolgung und Religionsfeindlichkeit sind kein Kavaliersdelikt!
    Ich verlinke gerne diesen Beitrag auf meinem Blog. Je mehr mitbeten, desto besser.
    Liebe Grüße
    Sharela

    Gefällt 1 Person

    • Claudia Sperlich schreibt:

      Tatsächlich waren Nero, Domitian und Valerian verglichen mit den Christenverfolgern unserer Zeit süße Rabauken.
      Dank für die Verlinkung. Bitte auch die Petition unterschreiben! Je mehr da mitmachen, desto besser.

      Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.