An meinem 55. Geburtstag

Du hast mich im vergangnen Jahr
mit so viel Gnade übergossen!
Herr, ich bin Dein. So ists beschlossen,
denn Du allein bist gut und wahr.

Dir, Herr der Mächte und Gewalten,
hab frei ich treuen Dienst gelobt.
Wenn mich ein düstres Heer umtobt,
will ich trotzdem mein Wort Dir halten.

Aus Liebe will ich Dir nur leben.
Auf Deiner größren Liebe Wegen
wird mein Gelübde mir zum Segen,
wird mir der größte Schatz gegeben.

Dir geb ich, was ich bin und habe,
Herr Jesus, nichts will mein ich nennen,
will Dich allein als Herrn bekennen,
und Du gibst mir Dich selbst zur Gabe.

© Claudia Sperlich

Advertisements

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Katholonien, Literatur abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu An meinem 55. Geburtstag

  1. Gerd schreibt:

    Gottes Segen und meinen Glückwunsch.

    Gefällt mir

  2. Herr S. schreibt:

    Auch von mir Gottes Segen für Sie in Ihrem neuen Lebensjahr.
    Meine Mutter und mein Onkel väterlicherseits feierten auch am 28. Februar Geburtstag.

    Gefällt 1 Person

  3. C.Becker schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch, liebe Claudia!
    Gutes und Gottes reichen Segen mögen dich begleiten.

    Gefällt mir

  4. Chris P. schreibt:

    Alles Gute zum Geburtstag und ein fantastisches neues Lebensjahr! Das ist ja praktisch, dass der Geburtstag noch gerade so vor der Fastenzeit fällt. 😀

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.