Christus mansionem benedicat

Die Sternsinger waren hier. Heuer sammeln sie für kenianische Kinder. Besonders die Mädchen in Kenia müssen oft sehr weite Wege zurücklegen, um für die Familie Wasser zu holen – es geht also darum, ihnen Brunnenbau und Schulbesuch zu ermöglichen.

Mit Gesang und Weihrauch und königlichen Gewändern, mit gemeinsam vorgetragenem Gedicht und Bitte um Spende waren sie hier – und natürlich mit dem christlichen Haussegen und einer lustigen kleinen Rivalität, wer ihn anbringen durfte.

Sternsinger bringen Segen und sind Segen.

Christus mansionem benedicat

Advertisements

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Katholonien abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.