Kluge Frage, dumme Frage

Ein Zeitungsphoto zeigt die Jesidin Seve. Sie ist aber nur ganz unscharf im Hintergrund zu sehen. Deutlich sichtbar ist eine Muslima mit Kopftuch. Auf dem anderen Bild von der gleichen Veranstaltung ist nur eine Frau mit Kopftuch zu sehen.

Nun fragt Seve zu Recht:

Warum Deutsche immer nur photographieren Frau mit Kopftuch?

Mein Erklärungsversuch:

Weil sie sich dann so wahnsinnig tolerant vorkommen können.

Neben mir saß auf einer Seite Seve und auf der anderen eine syrische Christin – beide Frauen mit offenen Locken, beide hübsch anzusehen, die junge Christin noch mit Extra-Exotenbonus: pechschwarze Augen, dito Haar, dunkle Haut und sehr sehr schön. Und mit einem süßen Baby auf dem Schoß! Es ist also nicht so, daß da kein gutes Motiv ohne Kopftuch gewesen wäre. Zumal die Christin angeregt mit einer Hijab-tragenden Frau plauderte.

Am gleichen Abend berichtet Seve, daß sie von muslimischen Frauen immer wieder gefragt wird, warum sie bei einer deutschen Frau wohnt. Immer mit dem Zusatz, daß Deutsche schlecht sind. Sie sagt dann immer: Sie wohnt bei mir, weil sie es will. Weil sie in einem Heim aus Gründen nicht wohnen will, und weil sie auch nicht allein wohnen will. Weil sie gern hier wohnt.

Natürlich sind die Muslimas, mit denen Seve Kontakt hat, also ihre Mitschülerinnen im Deutschkurs, nicht die gesamte muslimische Welt Berlins. Aber dennoch gibt mir dieser Bericht zu denken.

Advertisements

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Weltliches abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Kluge Frage, dumme Frage

  1. Lisje Türelüre aus der Klappergasse schreibt:

    „Aber dennoch gibt mir dieser Bericht zu denken..“
    Sollte auch bei Frau Sperlich der Groschen gefallen sein ??????
    Die Frauen geben nur wieder, was ihnen gelehrt wurde: „Nehmt sie (Juden, Christen) euch (die Muslime“ nicht zu Freunden“ steht so im Koran.
    Können Sie langsam verstehen, daß mich Panik überkommt, angesichts des Zuwanderungswahnsinns ??
    Welche GEWALT wir uns ins Land schleppen?

    Gefällt mir

  2. Mom schreibt:

    Es wuerde mich interessieren, warum die Frauen die Deutschen für schlecht halten. Haben sie das denn näher erklärt?

    Gefällt mir

    • Claudia Sperlich schreibt:

      Nun, die meisten Deutschen sind keine Muslime. Für manche Menschen reicht das, andere Menschen schlecht zu finden.

      Gefällt mir

      • Mom schreibt:

        Da bin ich dann doch etwas sprachlos. Ihr nehmt mich auf, eventuell meine Familie auch noch, versorgt mich, bringt mich unter, finanziert mir integrative Maßnahmen…aber sorry, ivr seid trotzdem schlecht, weil ihr nicht meine Religion ha t? Seriously? Das wäre aber schon extrem engstirnig gedacht….

        Gefällt mir

        • Claudia Sperlich schreibt:

          Mom, ist es Dir in der Tat vollständig neu, daß es diese Denkweise durchaus zuweilen gibt?

          Gefällt mir

        • Mom schreibt:

          Blöderweise eigentlich schon. Ich oute mich jetzt einfach mal als naiv und/oder überoptimistisch, vielleicht, weil ich nur moderate Muslime kenne. Was ist denn dann für diese Leute der IS? Gut, weil muslimisch?

          Gefällt mir

        • Claudia Sperlich schreibt:

          So einfach ist es nicht.
          Es gibt nicht nur liberale Muslime auf der einen und IS auf der anderen Seite.
          IS ist z.B. absolut nicht kompatibel mit Boko Haram. Wir müssen auch wohl davon ausgehen, daß viele Muslime ganz ernsthaft von IS bedroht sind und also aus einem echten Grund (berechtigte Angst um ihr Leben) fliehen, aber der Ansicht sind, daß Musik haram ist und Jesiden und Christen in die Hölle kommen.
          Ob sich solche Muslime, wenn sie zu irgendwelcher Macht gelangen, genauso schrecklich aufführen wie IS und Boko Haram, weiß ich nicht – es gibt aber gescheite Leute, die davon ausgehen.

          Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.