Katharina von Siena

Heute ist ihr Namenstag – und ich wünsche allen Katharinas, Kathis, Käthes, Cathys und wie sie immer heißen mögen alles Gute und Gottes reichen Segen!

Diese schöne Skulptur steht in Rom, zwischen Petersdom und Engelsburg.

Katharinas brutaler Umgang mit sich selbst ist mir teilweise befremdlich. Aber Heiligkeit heißt ja nicht Irrtumslosigkeit – sondern besteht in Hingabe an Gott. Und darin war sie groß – und nur darauf kommt es eigentlich an. Mehr als Gott lieben mit allen Konsequenzen, die sich daraus ergeben, ist schlichtweg überflüssig.

Advertisements

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Himmlisches, Katholonien abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.