Donnerstag der zweiten Fastenwoche

Nach Ps. 130

Der, auf den ich warte,
den ich mehr ersehne
als ein Wächter sein Bett
um vier Uhr früh, wenn die Müdigkeit
überstark wird und der Schlaf
noch immer versagt ist –
der, den ich erwarte,
einmal schon kam Er,
einst kommt Er wieder,
wird bleiben.

Wann endlich,
wann?

© Claudia Sperlich

Advertisements

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Katholonien, Literatur abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.