Aurora lucis rutilat

Zu Deutsch: Der Morgen glänzt wie rotes Gold.
Die Arbeit an meinem Hymnarium geht voran, und wie man sieht, bin ich seit dem frühen Morgen dabei.
Wintermorgen

Das Hörnchen guckt fromm nach oben. Omnis mundi creatura quasi liber et pictura nobis est et speculum – Jedes Wesen der Welt ist wie ein Buch und Bild und Spiegel für uns. Ob ich Alanus ab Insulis übersetzen kann, weiß ich noch nicht, aber ich werde es versuchen.
Wintermorgen mit Eichhörnchen

Advertisements

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Katholonien, Literatur, Weltliches abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Aurora lucis rutilat

  1. Jürgen Niebecker schreibt:

    Wenn Du mal was schönes übersetzen willst… wie wäre es mit Arator und seiner Nacherzählung der Apostelgeschichte in 2325 Hexametern?
    Habe daraus einen kurzen Abschnitt für meine Diplomarbeit gebraucht mir mir die Haare gerauft, wie das zu übersetzen war. Hab ja nur einen „fakultätsinternen“ Latein-Schein und das Internet steckte Ende der 90er noch etwas in den Kinderschuhen.

    Gefällt mir

    • Jürgen Niebecker schreibt:

      Nachtrag:

      His dictis ruit ira maris, sublataque dudum
      Lux revocata micat, velamine noctis aperto
      Pandere visa solum quod praebuit hospita nautis
      Sicanio lateri remis vicina Melite.

      Gefällt 1 Person

      • Claudia Sperlich schreibt:

        Apg. 27,39-28,2

        Hierauf stürmte des Meeres Zorn, und da neu erglänzte
        Stolzes Morgenlicht (1), und der Mantel der Nacht ist geöffnet,
        Lag da das Land, bot gastlichen Anblick den Schiffern,
        Als sie zur Küste Siziliens gerudert, nahe Melita.

        (1) eigtl. das wieder zurückgerufene Licht

        Hmm… also, ich bleibe bei den Hymnen. Aratorem finde ich überflüssig.

        Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.