Zum neuen Jahr 2016

Allen Nahen, allen Fernen
unter Fix- und Weihnachtssternen,
allen (wie auch immer) Christen,
Juden, Heiden, Atheisten,
allen Fundis, alle Ketzern,
allen Esoterikschwätzern,
allen, die mir Liebes taten,
und die mich um Hilfe baten,
allen, die im letzten Jahre
näher brachten mich der Bahre,
allen Heiligen und Sündern,
Eigenbrötlern und Verkündern,
kurz: den ganzen Menschenscharen,
gleich wie brav, wie bös sie waren,
komm das neue Jahr entgegen
voller Liebe und voll Segen!

© Claudia Sperlich

Auf daß jeder sein Nest habe und den Blick zum Himmel nicht verliere,
Krähennest in der Platane
Krähennest im AhornKrähennest im Ahorn

sein Futter habe und auch am Abgrund den Boden unter den Füßen behalte,
Sonnenblumenkerne für das Hörnchen

sein Gleichgewicht wahre und klug handle.
Eichhörnchen an der Wand

Und natürlich wünsche ich allen und auch mir selbst, daß sie nicht nur dies und das benachbarte Weblog des Archipoeta (der ebenfalls seine Neujahrsgrüße darbringt) fleißig lesen, sondern auch meine Bücher kaufen, lesen, empfehlen, rezensieren und verschenken.

Advertisements

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Katholonien, Weltliches abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Zum neuen Jahr 2016

  1. einfachtilda schreibt:

    Frohes neues Jahr 🙂

    Gefällt mir

  2. Sharela K. schreibt:

    Was für ein wunderschönes Gedicht!

    Ebenfalls ein gutes, gottgefälliges neues Jahr 2016!

    Gruß
    Sharela

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.