Zwölfte Tür

Gustav Schüler
Gebet an Jesus

Jesus, mein Heiliger, du bist groß und gut.
Weil alles mich verlässt, nimm du mich an,
Nimm meiner Seele letzte Flackerglut,
Weil sie nicht mehr in Flammen brennen kann.

Ich rief dich an – und gehst du mir vorbei,
So steh ich todallein am finstern Schacht.
Dann stirbt – vom Nebel eingeschluckt – mein Schrei
Wie eines Käuzleins Schrei in schwarzer Nacht.

Advertisements

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Literatur abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.