Linke und IS – gibts da Unterschiede?

Natürlich gibt es die. Zum Beispiel, daß religionsfeindliche Linke bislang nicht täglich morden. Daß sie es nur so mal eben androhen.

Josef Bordat hat nun die dritte Drohmail erhalten. In der ersten wurde mit Brandstiftung gedroht, in der zweiten mit „Bestrafung“, falls er nicht bestimmte Bedingungen erfülle, jetzt geradeheraus mit Mord (wobei sich der Autor erdreistet, das mit dem juristischen Begriff „Todesurteil“ als eine rechtmäßige Sache darzustellen).

Oder daß religionsfeindliche Linke nicht täglich Apotheken, Beratungsstellen und Firmengebäude sowie Privateigentum zerstören, sondern nur manchmal.

Oder daß religionsfeindliche Linke noch nicht die Regierung übernommen haben. Obwohl, das streiche ich mal lieber wieder. Immerhin sitzen sie im Bundestag.

Oder, daß nicht jeder einzelne religionsfeindliche Linke lauthals äußert, man müsse alle Menschen massakrieren, die nicht genau wie er denken. Daß es religionsfeindliche Linke gibt, die das nicht tun und dem sogar vehement widersprechen würden, wenn jemand sie in Anwesenheit der Presse fragte. (Die meisten sind wohl sogar bei einem Gespräch unter vier Augen nicht gewaltbereit.)

Ich sehe immerhin graduelle Unterschiede. Damit bin ich den religionsfeindlichen Linken in Sachen Differenzierung schon mal ziemlich weit voraus – aber, in aller Bescheidenheit: Das wußte ich eh schon.

Ich benenne die Täter auch nicht mit einer Vulgärbezeichnung für Scrotum. Die katholische Auffassung der Heiligkeit des Leibes steht einer Verwendung solcher Begriffe als Schimpfwort entgegen.

Ich sage nur: religionsfeindliche Linke. Und IS. Und bezüglich Christentum fällt mir noch jemand anders ein, der diese Religion ablehnte als „das Tollste, was je ein Menschengehirn in seinem Wahn hervorgebracht hat“. Man wird sich schwach erinnern, daß unter jenem Christenhasser die deutsche Geschichte ein wenig unglücklich verlief.

Und jetzt hört mal gut her, gewaltbereite Irre aller Länder!

Ihr könnt das Christentum nicht überwinden. Jeder Mensch und jede Gemeinschaft ist dazu zu schwach und zu dumm. Christus ist der Herr.

You cannot overcome Christianity. Each and every man, each and every community is too weak and too stupid to do so. Christ is the Lord.

Vous ne pouvez pas vaincre la Chrétienté. Tout homme, toute communauté est trop faible et trop stupide pour achever cela. Le Christ est le Seigneur.

religionem Christianam non superabitis. omnis homo, omnis conventus eo nimis est imbecillus et stupidus. est Christus Dominus.

Advertisements

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Höllisches abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Linke und IS – gibts da Unterschiede?

  1. akinom schreibt:

    Sie sind ein Genie, Frau Sperlich! Sie haben es fertiggebracht, in nicht zu übertreffenden Deutlichkeit Unsägliches und politisch Inkorrektes in Worte zu fassen und dabei die Klippen des Zeitgeistes sicher zu umschiffen! Ein Schelm, der Wahres drin entdeckt! Alle Achtung, gezollt auch Ihrer Kühnheit!

    Sie zitieren einen offenbar politisch braun gefärbten deutschen Christenhasser ohne seinen Namen zu nennen. Er habe Religion bezeichnet als “das Tollste, was je ein Menschengehirn in seinem Wahn hervorgebracht hat”. Dabei hat der Autor gar nicht mal so Unrecht: Die christliche Religion ist wirklich das Tollste von allem Denkbaren. Und „ver-rückter“ kann sie auch nicht sein. Denn sie fußt auf der Unüberwindbarkeit eines Siegers, dessen Sieg die Niederlage ist.

    Gefällt mir

    • Claudia Sperlich schreibt:

      Der, den ich hier ausnahmsweise zitiere, ist Adolf Hitler. Ja, genau das hat er gesagt.

      Gefällt mir

      • akinom schreibt:

        Dieser Tabubruch von Ihnen war auch nicht misszuverstehen. Es ist ja auch keine neue Erkenntnis, dass Christenhasser sich gleichermaßen tummeln bei braunen Nationalsozialisten und roten Internationalsozialisten. Und das Ausmaß von Brutalität lässt sich auf dieser Welt immer noch steigern, auch wenn es jegliche Vorstellungskraft übertrifft. Ganz egal, wer sich dessen rühmt!

        Gefällt mir

  2. Pingback: Bosheit, Feigheit, Dummheit | Katholisch? Logisch!

  3. Daniela schreibt:

    Ein sehr schöner, wahrer Artikel. Dankeschön!

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.