Mein einziger Herr

Christkönig

Kein andrer beherrscht mich – ich bin
nur Sein. Seine Magd. Für immer.
König mit dem durchbohrten Herzen,
mit Dornenkrone und Kreuz, die Hände
einladend, segnend, heilend – verwundet
von Zimmermannsnägeln.

Kein andrer soll mir befehlen,
es sei denn, auf Sein Wort.
Er ist allmächtiger König.
Er – der Messias. Mein Heiland.

© Claudia Sperlich

St Bonifatius - Jesus
St Bonifatius - Jesus
St Bonifatius - Jesus
St Bonifatius - Maria mit dem Kind
St Bonifatius - Maria mit dem Kind
St Bonifatius - Maria mit dem Kind

Advertisements

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Himmlisches, Katholonien abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Mein einziger Herr

  1. akinom schreibt:

    Das AMEN ist nicht zum Nulltarif zu haben! Ich will’s dennoch wagen!

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.